+43 676 307 61 71 help@cats-club-kalithea.com

Doris und ihre Kids erzählen Finn`s Story

Finn´s Geschichte

Ende Juni 2017 haben meine Kinder und ich einen Last Minute Urlaub auf Rhodos gebucht. Da wir aus früheren Urlauben bereits wussten, wie es rund um den Tierschutz in vielen südlichen Ländern bestellt ist, war für uns klar, wir möchten gerne eine Flugpatenschaft übernehmen. Die Zeit war jedoch knapp. Wer braucht so kurzfristig einen Flugpaten von Rhodos nach Graz? Nach einer kurzen Suche im Internet sind wir auf die Tierschützerin Brigitte Radl gestoßen, die auch tatsächlich einen Flugpaten für Ihren Kater namens BERRY gesucht hat.

Also war klar – wir dürfen Berry ein Stück weit mitnehmen in sein neues Leben.

Also auf in den wohlverdienten Urlaub nach Rhodos.

In Rhodos selbst hat sich wieder, wie auch die Jahre zuvor in anderen Urlauben gezeigt, dass die Situation der herrenlosen Katzen eine sehr aussichtslose ist. Herrenlose Katzen überall. Am Strand, entlang der Tavernen, rund um unser Hotel – aber auch in Rhodos Stadt. Katzen, wo man nur hinsieht.

Von einem älteren Herrn am Hafen von Rhodos haben wir erfahren, dass er dort schon seit Jahren Katzen füttert. Derzeit an die 200 alleine in Rhodos Stadt – verteilt auf mehrere Futterplätze. Er sammelt seit Jahren Spenden, um seine Tiere mit Futter und Medizin versorgen zu können, bzw. so viele wie möglich davon zu kastrieren. Er hat auch erzählt, dass sich in den letzten Jahren leider auch diverse Krankheiten in der Population stark ausgeweitet haben.

Um aber zu Finns Geschichte zurück zu kommen…

Kurzfristig hat sich ergeben, dass Brigitte selbst nach Rhodos geflogen ist. Wir haben telefoniert und uns spontan in Faliraki getroffen. Sie hat uns von den Kalithea Cats berichtet und sofort war klar – wir möchten zumindest einen Tag unseres Urlaubes investieren und den Tierschützern vor Ort helfen. Zumal meine 7-jährige Tochter schon genug hatte von Besichtigungstouren zu “Bruchbuden” und “Steinehaufen”.

Also gesagt getan. Auf nach Kalithea!

Kaum vor der Katzenstation angekommen, wurden wir schon freundlich von einigen der Katzen begrüßt. Klar – sie warten auf ihr Futter…aber wer weiß – vielleicht haben wir ja was eingesteckt…

Hier ein paar Eindrücke:

Nach kurzer Wartezeit kam dann auch Anastasia, samt Brigitte und ein paar anderen Helfern und los ging es – viele Mäuler sind zu stopfen, viele Näpfe zu waschen, viele Katzenklos und Käfige der Kleinsten zu reinigen.

Unwahrscheinlich, wie viel zu tun ist.

Und da haben wir dann auch FINN kennen gelernt – meine Tochter hat den kleinen Knirps in einem der Käfige entdeckt. Er hatte gerade Durchfall und musst behandelt werden – bevor er ins Kinderzimmer zu den anderen übersiedeln durfte.

Ein süßer Knirps, der um Streicheleinheiten gebettelt hat. Speziell meine Tochter, die erst kurz zuvor ihre Katze durch Krebs verloren hatte, war ganz verzaubert. Da wir zu Hause jedoch noch 3 weitere alte Katzen hatten, und wir ihnen den Stress nicht zumuten wollten, haben wir uns schweren Herzens ohne “griechische Begleitung” nach Hause gemacht. So ein süßer Kerl findet schließlich bestimmt schnell ein liebevolles Zuhause.

Wir sind jedoch mit Brigitte auch weiterhin in Kontakt geblieben.

Im September hat meine Tochter dann immer noch davon gesprochen, dass sie eine “Kalithea Katze” adoptieren möchte. Und wir hatten Glück – Brigitte flog Anfang Oktober eine Woche nach Rhodos und versprach, uns “was Süßes” mitzubringen. Da es bereits 2 Monate her war, seit unserem Besuch bei den Kalithea Cats, wussten wir natürlich nicht, wer noch kein Zuhause gefunden hatte.

Und ein Zuhause hat sich im Grunde jede dieser Katzen verdient!

Und genau Finn war es dann, der noch kein warmes Plätzchen gefunden hatte.

Es stand also fest: der “kleine Kerl” geht mit und wird Österreicher – das Schicksal hat es so gewollt.

Zuhause angekommen, war er sofort an allem interessiert, total verschmust und hat sich auch schnell mit den alten Mitbewohnern arrangiert.

Leider sind 2 der alten Katzen kurze Zeit später verstorben. Wir sind dankbar, dass uns das Schicksal Finn beschert hat, denn unsere verbliebene Katze JADE möchte nicht mehr ohne ihn sein.

ältere Beiträge

Hilf auch Du durch eine Spende!

Cats Club Kalithea – Spende

Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Anschrift des Spenders

Spendensumme: €5,00

Pin It on Pinterest

Share This